fair-hotels . Ein Service wie gemalt
Reiseführer Übersicht Deutschland Österreich Schweiz Bauwerke nach Stil

Werbung

Letzte Änderung für Artikel Zwentendorf an der Donau: 15.02.2006 14:46

Zwentendorf an der Donau

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
fehlt noch Lage des Orts
Basisdaten
Bundesland : Niederösterreich
Politischer Bezirk : Bezirk Tulln (TU)
Fl√§che : 53,85  km¬≤
Einwohner : 3715 (Volkszählung 2001)
H√∂he : 182 m √ľ. NN
Postleitzahl : 3435
Vorwahl : 02277
Geografische Lage : 48¬į21' n. Br.
15¬į54' √∂. L.
Gemeindekennziffer : 32141
Anschrift der
Verwaltung:
Marktgemeinde Zwentendorf an der Donau
Rathausplatz 4
3435 Zwentendorf a d Donau
Offizielle Website: www.zwentendorf.at
Politik
B√ľrgermeister : Ing. Hermann K√ľhtreiber

Zwentendorf an der Donau ist eine Marktgemeinde mit 3.715 Einwohnern im Bezirk Tulln in Niederösterreich. Bekannt ist sie als Standort eines nie in Betrieb genommenen Kernkraftwerks.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Zwentendorf an der Donau liegt im Tullnerfeld am s√ľdlichen Donauufer in Nieder√∂sterreich. Die Fl√§che der Marktgemeinde umfasst 53,85 Quadratkilometer. 37,42 Prozent der Fl√§che sind bewaldet.

Katastralgemeinden sind B√§rndorf, D√ľrnrohr, Erpersdorf, Kaindorf, Kleinsch√∂nbichl, Maria Ponsee, Oberbierbaum, Pischelsdorf, Preuwitz, Zwentendorf an der Donau.

Geschichte

Zwentendorf ist Standort des r√∂mischen Kastells piro torto. Ber√ľhmtheit erlangte der Ort durch das einzige kommerzielle Kernkraftwerk √Ėsterreichs, das Kernkraftwerk Zwentendorf, das hier errichtet, aber dessen Inbetriebnahme durch eine Volksabstimmung am 5. November 1978 verhindert wurde. Eine hauchd√ľnne Mehrheit von 50,47 % stimmte gegen die Inbetriebnahme.

Siehe auch: Kernreaktoren in √Ėsterreich

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 3715 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 3280 Einwohner, 1981 3170 und im Jahr 1971 3123 Einwohner.

Politik

B√ľrgermeister der Marktgemeinde ist Ing. Hermann K√ľhtreiber, Amtsleiter Edeltraud Haidinger. Im Marktgemeinderat gibt es bei insgesamt 23 Sitzen nach der nieder√∂sterreichischen Gemeinderatswahl 2005 folgende Mandatsverteilung: √ĖVP 7, SP√Ė 15, FP√Ė 1 und KLS 0 (Die kommunistische Liste war seit 1945 bis 2005, zuletzt noch mit einem Mandat im Gemeinderat verteten).

Wirtschaft und Infrastruktur

In Zwentendorf befinden sich

  • das W√§rmekraftwerk D√ľrnrohr (1986)
  • die HG√ú-Kurzkupplung D√ľrnrohr auf dem Areal des Umspannwerks D√ľrnrohr (1983, 1996 stillgelegt) mit einer √úbertragungsleistung von 550 Megawatt bei einer Gleichspannung von 145 kV. Diese Anlage diente bis 1996 zum Energieaustausch mit der Tschechoslowakei (ab 1993 Tschechien ) √ľber eine von der HG√ú-Kurzkupplung D√ľrnrohr zum Umspannwerk Slavetice f√ľhrende 380kV-Drehstromfreileitung.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 112, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 85. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 1729. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 47,59 Prozent.

Weblinks

Wikipedia

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zwentendorf an der Donau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation . In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren des Artikels Zwentendorf an der Donau verfügbar.

fair-hotels. Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Tel. 0231/914488-0
Fax 0231/914488-88
Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de